Bergwerk Glückauf

Bergwerk Glückauf

Schacht I des Bergwerks Glückauf wurde bereit 1893 abgeteuft, 1907 folgte Schacht II. Bis zum Jahr 1914 war man bei Schacht V und VI angelangt.

1989 erlebte das Bergwerk das letzte Jahr seiner aktiven Betriebszeit und erreichte eine Jahresförderung von 2.299.400 Tonnen. Bis 1991 wurde lediglich Schacht V in Betrieb gehalten und anschließend mit den Versatzarbeiten begonnen.

Heute darf im Bergwerk Glückauf nicht-radioaktiver Abfall, wie z. B. Bauschutt oder Holzabfall eingelagert werden. An anderer Stelle wird mittlerweile auch wieder Steinsalz abgebaut.